Während der Passivhausstandard beim Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern seit langem erprobte Routine ist, bleiben Beispiele für seine Umsetzung in größeren Gebäudedimensionen vergleichsweise selten. Mit dem Bau des Energon in Ulm unternahm die Software AG - Stiftung deshalb ein echtes Avantgarde-Projekt mit Zukunftscharakter: ein Bürogebäude mit 8.000 qm Bruttogeschossfläche im Passivhausstandard, geplant und gebaut mit modernster Gebäude- und Energietechnik. Zugleich sollte das Gebäude eine ansprechende Architektur aufweisen und höchsten Nutzerkomfort bieten. Nach einem anspruchsvollen Architekten-Wettbewerb realisierte die Software AG - Stiftung als Bauherr und Investor ein Objekt, das schon im Vorfeld und während seiner Errichtung für bundesweites Aufsehen sorgte: Energon, das weltweit größte Bürogebäude im Passivhaus-Standard.